Komponentenreparatur

Hochleistungswerkstoffe für die Komponentenreparatur

Das Unternehmen ist auf die Reparatur von Bauteilen spezialisiert, welche durch Korrosion, Erosion, Kavitation oder mechanische Einwirkungen beschädigt sind. Die Reparatur wird mittels des “Advanced Epoxy Coating“ - Verfahrens durchgeführt. So können Teile, die früher verschrottet und durch neue ersetzt werden mussten, wieder aufgearbeitet und weiter verwendet werden.

Das bewährte Reparaturverfahren konnte über die Jahre stetig weiterentwickelt und der Werkstoff INTERFILL® als Produktname patentiert werden. INTERFILL® ist ein auf Lufttüchtigkeit geprüfter Werkstoff, welcher nicht nur Komponenten einen erneuten Produktlebenszyklus ermöglicht, sondern ihnen sogar bessere Nutzungseigenschaften verleiht als es der Originalzustand bietet. Das INTERFILL® wird mit einer Schicht von 0,05 bis 0,5 Millimeter auf das Originalmaterial aufgetragen und anschließend ausgehärtet um seine speziellen Charakteristika zu entwickeln. Es wurden verschiedene Varianten des Materials entwickelt; sie unterscheiden sich im Hinblick auf ihre Einsatzmöglichkeit, ihre Oberflächengüte und Abriebbeständigkeit.

Während der INTERFILL® Werkstoff zunächst ausschließlich als Hochleistungswerkstoff für die Triebwerksgerätereparatur in der Luftfahrt eingesetzt wurde, findet er mittlerweile fast überall am Flugzeug Verwendung. Selbst außerhalb der Flugzeugindustrie gibt es ein großes Einsatzgebiet für das „Advanced Epoxy Coating“ - Verfahren. So lassen sich heute viele Komponenten aus der Fahrzeugtechnik und dem Maschinenbau mit dem Hochleistungswerkstoff reparieren.

Aufgrund der hervorragenden technischen Eigenschaften, der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und des enormen Einsparpotentials haben sich hochwertige Reparaturen von komplexen Komponenten mit INTERFILL® bewährt. Es ergeben sich aufgrund häufiger Lieferengpässe oder oftmals langer Lieferzeiten von OEM-Ersatzteilen nicht nur zeitliche Vorteile, die für das Reparaturverfahren sprechen. Vor allem lassen sich signifikante finanzielle Einsparungen von bis zu 90 Prozent erzielen, da auf die kostenintensive Verwendung und Lagerhaltung neuer Ersatzteile verzichtet werden kann.

Um heute schon Lösungen für die Zukunft zu entwickeln optimieren die Ingenieure der Lufthansa Technik Intercoat ständig das Reparaturverfahren und suchen nach neuen Anwendungsmöglichkeiten. Dabei profitieren das Kaltenkirchener Unternehmen und seine Kunden von der intensiven Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern Lufthansa Technik AG dem technischen Knowhow-Transfer und der Umsetzung neuer Reparaturmethoden.

2013 wurden die für die Reparatur vorhandenen Betriebsmittel (z.B. 3-Koordinaten-Messmaschinen , FPI – Prüfung) um eine moderne 5 – Achs- Fräsmaschine ergänzt.


Main Fuel Gear Pump Housing (CF6-80C2)

Main Fuel Gear Pump Housing
Erosion and Wear Damage

Main Fuel Gear Pump Housing
INTERFILL® repaired